Ein Dosenmärchen oder der unvergessene Maler

An diesem Morgen hat wieder niemand an Paulina und Eselchen gedacht. Denn überall liegt Sand. Und zu Sand zerrieselt man immer dann, wenn keiner an einen denkt. Doch sie haben eine Idee: „Du denkst an mich und ich denke an dich, so werden wir nicht vergessen und werden auch nicht zu Sand.“ Ob das hilft?

Zumindest sind auch wieder neue Dosen angekommen. Paulina und Eselchen machen sich daran, sie wie jeden Tag zu öffnen. Aber was sie in einer davon finden, ist mehr als ungewöhnlich...

Wie kann ein kleiner Junge Maler werden ohne Farben und Pinsel, wie kann er sogar den König besiegen? Manchmal steckt die Antwort in einer Dose, und plötzlich klingelt das Telefon!

Eine poetische - und sehr sandige - Geschichte vom Vergessen, vom neu Finden und davon, dass niemand mit seinen Träumen alleine sein muss.

Spiel und Ausstattung: Inga Töpperwien

Regie: Stephanie Rinke

Dauer: 45 Min

ab 5 Jahren

 

Dosenmärchen Bild1 Dosenmärchen Bild2